Pferde im Straßenverkehr und Gelände

Das richtige Verhalten im Straßenverkehr und Gelände muss erlernt und geübt werden. Anbei erhaltet Ihr wichtige Hinweise hierzu.

  1. Bitte beachte die 12 Gebot für das Reiten im Gelände!!
  2. Straßen und Fahrradweg (vor allem in der Wertachsiedlung und Umgebung) bitte immer Abmisten spätestens wenn Ihr zurück kommt. (ist auch nach der StVO verpflichtend!)
  3. Bitte immer Straßen und (Feld-)Wege benutzen und nicht in den Wiesen oder Querfeldein reiten oder führen. (Flurschäden sind unbedingt zu vermeiden.) Außerdem ist es Verboten auf dem Wertach-Damm und auf den angelegten Spazierwegen in Schwabmünchen zu reiten.
  4. Es stehen für längere Ausritte oder Ausritte die evtl. in der Dämmerung enden 1.-Hilfe-Taschen und Leuchtwesten zur Verfügung (sind auf der Tribüne). Bitte benutz diese auch. Außerdem sind auch Sicherheitswesten zum Ausleihen im Stüble.
  5. Bitte Infomiert euch auch über die örtlichen Gesetze und Regelungen zum Reiten im Wald und Feld.
  6. Bitte beachtet auch beim Führen auf die Koppel die StVO und achtet auf sicheres führen. Es ist sehr gefährlich, mehrere Pferde gleichzeitig und womöglich noch mit dem Fahrrad zu führen. In diesem Fall würde auch die Haftpflichtversicherung ein Mitverschulden feststellen. Bitte geht mit gutem Beispiel für unsere Jugend voran und vermeidet jedes Risiko.
  7. Bitte begegnet allen Passanten freundlich und höflich.

Dies Regeln und Hinweis dienen eurem Schutz und dem guten Verhältnis mit unseren Nachbarn und Passanten und wir Bitten Euch dies konsequent einzuhalten.

Allgemeine Hinweis zum Verhalten im Gelände Allgemeine Hinnweis zum Verhalten im Gelände als PDF

Die Vorstandschaft

 

 

Vereins-Newsletter abonieren

Sie möchten regelmäßig über Aktionen, Lehrgänge und Neuigkeiten informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Mit der Verwendung unseres Kontaktformulars erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbestimmungen einverstanden.
Nutzungsbedingungen
"Das Wissen um die wahre Natur der Pferde ist die erste Grundlage der Reitkunst und jeder Reiter muss daraus sein Hauptfach machen."
Francois Robichon de la Gueriniere